Hier möchten wir Ihnen das/die aktuelle(n) Spendenprojekt(e) und Bedarf(e) aufzeigen. Nebst Patenschaften, die die Versorgung mit Futter und Parasitenschutz sichern sollten, gibt es natürlich viele weitere Kosten, die die Versorgung der Tiere mit sich bringen.  Miete, Wasser, Tierarzt, Reparaturarbeiten an den Gehegen, Austausch von Bambusbänken und Salas sind nur einige. Auch die Aufnahme von neuen Hunden, vor allem Welpen verursachen hohe Kosten, da sie tierärztlich versorgt und später kastriert werden müssen. Zum Teil muss fürsie auch neuer Platz oder neue Gehege geschaffen werden. Sobald die Kosten durch Spenden gedeckt wurden, werden wir dies entsprechend vermerken.

Unsere Bankverbindung finden Sie hier.

Unser monatlichen Loch in der Kasse….

 

️Wir brauchen Eure Hilfe, die Tiere in Elfesworld Thailand brauchen Euch jetzt und in Zukunft – mehr denn je zuvor️ jeden einzelnen Monat….

Liebe Freunde,

wir sind in einer Notlage und bitten Euch von Herzen dies hier zu lesen und zu helfen, wenn es Euch möglich ist.

Wie viele sagen und auch auf den Bildern sehen, sind unsere Hunde gut genährt, gepflegt und erhalten tierärztliche Versorgung, wenn nötig. Auch werden sie und ihre Gehege von unseren Helfern versorgt, sodass es ihnen an nichts fehlt.

Dies ist bzw. WAR dank Eurer Hilfe, den Patenschaften, aber auch mit Hilfe einer anonymen Unterstützerin, die über Jahre unsere monatlichen Löcher in der Kasse stopfe, möglich.

Leider kann sie das nicht mehr und ‼️wir stehen vor einer Katastrophe‼️ Die Patenschaften in Anzahl und Höhe decken die monatlichen Kosten bei weitem nicht, das reicht gerade mal für das Futter und Parasitenschutz. Sprich Kosten wie Medikamente, Spezialfutter, Tierarzt, Löhne, Mieten, Reparaturen an Gehege, Haus und Auto, Strom, Wasser, Sprit damit nicht gedeckt.
❌Das monatliche Defizit beläuft sich je nach anfallenden Reparaturen, kranken Tieren und somit Tierarztkosten auf ❌3.000 – 5.000 EUR ❌ IM MONAT!

Wir brauchen Hilfe und zwar ‼️JEDEN MONAT‼️, um die Hunde versorgen zu können! Wir müssen sparen an der Qualität des Futters, an den Helfern und somit der Versorgung der Hunde, aber somit auch an der Entlastung von Elfe, an Tierarzt, an Medikamenten, an Windeln, Puder und Spezialfutter, das alles hat natürlich dramatische Folgen für die Tiere, aber auch für Elfe, die zusehen muss, wie z.B. kranke Hunde nicht das bekommen, was sie brauchen… :‘(

Billigeres Futter ist natürlich auch minderer Qualität, was wiederum zur Folge hat, dass Hunde schneller erkranken und an Mangelerscheinungen, Haut- und Verdauungsproblemen leiden. Es ist ein Teufelskreis ☹ Elfes Auto ist durchgerostet und nicht mehr sicher, aber eine Reparatur ist nicht drin. Was aber ist, wenn ihr etwas passiert❓ Was wird aus den Hunden

Wir wissen nicht mehr, wie es langfristig weiter gehen soll, denn dieses Loch gibt es ja nun JEDEN MONAT… Wir wissen, dass viele denken, denen geht es gut, sie haben tausende Follower und Gruppenmitglieder. Ja haben wir, aber nur ein Bruchteil davon unterstützt uns finanziell… Der Schein trügt also.

Viele denken, die Hunde sind nicht vom Tode bedroht, ich helfe woanders, in Bosnien, in Rumänien, in Ungarn in Ländern, in denen Hunde in der Tötung sitzen… Das verstehen wir, aber auch unsere Hunde waren einmal in großer Not, wir haben sie vor dem Tod gerettet, aus dem Hundefleischhandel oder von der Straße…

Aber nur retten reicht nicht, sie müssen doch auch im hier und jetzt versorgt werden. Das sind wir ihnen doch schuldig‼️ Sie sollten doch nie wieder leiden müssen… Das war doch unser aller gemeinsames Ziel…‼️

Natürlich können wir die Anzahl der Hunde aktiv nur bedingt durch Adoptionen reduzieren, da all dies viel schwieriger ist als innerhalb Europas. Und auch hier die Not vermeintlich nicht so groß ist, als dass Menschen von uns adoptieren anstatt aus Tötungsstationen oder Heimen, in denen die Lebensbedingungen schlechter sind. Aber, wie sollen wir uns langfristig besser um die Hunde kümmern können, als dort, wenn das Geld nicht da ist❓ Müssen auch sie unter diesen unsäglichen Bedingungen leben, um Hilfe zu bekommen❓

Wir danken allen Unterstützern, die uns bereits über Jahre oder auch erst seit kurzem unterstützen, die sich um ihre Patenhunde kümmern und sorgen, wie um ihre eigenen, die helfen so gut es geht, wir schätzen das sehr und sind unendlich dankbar für Eure Hilfe. Wir danken all denjenigen, die immer zur Stelle sind, wenn wir Not leiden, Ihr seid unsere Stütze und gebt uns Kraft

Aber Ihr seid zu wenige, wir brauchen mehr Unterstützer, mehr Paten und vor allem mehr finanzielle Hilfe, sonst werden wir unsere Tiere nicht mehr ausreichend versorgen können und das bricht uns das Herz

Das ist leider der Status quo, da können und wollen wir nichts mehr beschönigen. Wir brauchen Eure Hilfe, die Tiere in Elfesworld Thailand brauchen Euch jetzt und in Zukunft.
Danke! <3

Spendenkonto

VWZ: Notfalltopf
PAYPAL: elfesworldsamui@gmail.com

DEUTSCHE BANKVERBINDUNG:
Elisabeth Feigl
Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN: DE40742500000000464271
BIC: BYLADEM1SRG

THAI BANK ACCOUNT
acc. no. 623 – 247086 – 5
miss elisabeth franziska feigl
the siam commercial bank thailand
koh samui branch
94/3 moo 3 tb. angthong
koh samui, suratthani 84140 thailand

<3 <3 DIESE HUNDE SUCHEN NOCH LIEBE PATEN <3 <3

Alle Hunde, die keine Paten haben, findet Ihr in diesem Album. Alle Infos zu Patenschaften in der Albumbeschreibung oder auf dieser Seite.

 


 

Der Weihnachtswunsch der Hunde

Die schrecklichen Funde – helfen Sie uns zu helfen